Hier informieren wir Sie nicht nur über regelmäßige Veranstaltungen, sondern auch über aktuelle Angebote, zu denen wir Sie herzlich einladen möchten.

Zum Sommer 2019 oder früher suchen wir eine
Verwaltungskraft für unsere Geschäftsstelle
zunächst auf 450 EUR Beschäftigungsverhältnis,
später für 20 – 24 Wochenstunden
Sie sollten
- Selbständig arbeiten können
- Eine hohe zeitliche Flexibilität mitbringen
- Sich mit dem Sinn der Hospizarbeit identifizieren
- Ein freundliches Auftreten am Telefon sowie im Umgang mit Besuchern und Kollegen haben
- Erfahrung aus gemeinnütziger Arbeit oder Selbsthilfegruppen haben
- Kaufmännische Grundkenntnisse besitzen.

Vergütung in Anlehnung an AVR

Wohlan denn Herz, nimm Abschied und gesunde! (Hermann Hesse)

 Die Hospizbewegung Münster bietet für trauernde Menschen in diesem Jahr wieder eine Trauergruppe an.

Mit all den Gefühlen und dem Wissen um den Verlust eines wichtigen Menschen, kann vielleicht der Mut entstehen, neue Wege zu beschreiten. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Die Trauergruppe ist immer eine geschlossene Gruppe und wird von zwei ausgebildeten Fachkräften geleitet.

Termin: 07. Februar (Beginn), 21. Februar, 07. März, 21. März, 11. April, jeweils donnerstags von 18 - 20 Uhr.

Ein weiterer Termin wird nach Absprache mit der Referentin und der Gruppe vereinbart.

Ort: Hospizbewegung Münster e. V., Sonnenstraße 70, 48143 Münster

Kosten: 50 EUR

 

 

Stellenausschreibung

Im Bereich der hauptamtlich Mitarbeitenden unseres ambulanten Hospizdienstes ist zum nächstmöglichen Termin

die Stelle der

Koordination in der Hospizarbeit

mit einem Umfang von 15 - 20 Wochenstunden neu zu besetzen. Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einschlägigen Vorkenntnissen in der Hospizarbeit und einem Hintergrund in der sozialen Berufsumgebung.

Ihre Aufgaben bestehen in der psycho-sozialen Arbeit nach innen und nach außen:

  • Sie verantworten die Koordination, die Auswahl und den Einsatz der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, alleine oder im Team
  • Sie moderieren Gruppen und Arbeitskreise von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen
  • Sie erarbeiten und moderieren Fallbesprechungen bei Begleitungen, auch mit professionellen Partnern
  • Sie nehmen Aufgaben der Vernetzung im hospizlichen und palliativen Umfeld in Absprache mit dem Vorstand wahr
  • Sie vertreten die Hospizbewegung in der Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen
  • Sie unterstützen die Entwicklung und Umsetzung von Fortbildungskonzepten
  • Mitwirkung bei der Sicherstellung der ständigen Erreichbarkeit des Dienstes
  • Urlaubsvertretung und Vertretung im Krankheitsfall
  • Sie übernehmen Aufgaben im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie des Fundraising

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Kranken- bzw. Gesundheitspflegeausbildung oder Fachhochschul- bzw. Hochschulabschluss im Bereich Pflege, Sozialpädagogik, Sozialarbeit
  • Abgeschlossene Palliativ Care Weiterbildung
  • Erfahrung mit Gruppendynamik; Konzeption, Moderation von Seminareinheiten
  • Wünschenswert wären die fachlichen Voraussetzungen nach § 39 a SGB V oder die Bereitschaft, diese zu erwerben
  • Erfahrung in der Hospiz- und Palliativversorgung
  • Erfahrung in Beratung und Erwachsenenarbeit
  • Flexibiliät und örtliche Nähe, um zeitnah auf interne und externe Aufgaben reagieren zu können

Sie sind aufgeschlossen, neugierig und freuen sich, im Team zu arbeiten (mit haupt- und ehrenamtlichen Kollegen/Innen).

Sie können gut organisieren, verfügen über Eigeninitiative sowie Flexibiliät und identifizieren sich mit dem Grundgedanken der Hospizbewegung.

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte an den Vorstandsvorsitzenden der Hospizbewegung Münster e. V., Sonnenstraße 80, 48143 Münster.

Leider ausgebucht!

Der nächste Kurs beginnt am Mittwoch, 08. Mai 2019.   Dieser Kurs geht über 4 Abende, jeweils von 18.00 - 20.00 Uhr.

Mittwoch,  08. Mai 2019 (Beginn),  weitere Abende am 15. Mai, 22. Mai, 29. Mai (Schluß). Dieser Grundkurs ist ein offenes Angebot für alle. Er wendet sich an Menschen, die - aus persönlichen oder beruflichen Gründen - Interesse an unserer Arbeit haben oder ehrenamtlich bei uns mitarbeiten wollen. Er ist als Reihe konzipiert, einzelne Abende können nicht gebucht werden. Der Kurs geht über fünf Abende. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt . Die Kosten betragen 40 EUR, für Mitglieder 30 EUR.

Bei Interesse empfehlen wir eine rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt ist.

Ort: Hospizbewegung Münster e. V., Sonnenstraße 70, 48143 Münster. Anmeldung und nähere Informationen im Hospizbüro,

Tel. 0251-51 98 74 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte-Hilfe-Kurse geben Sicherheit im Umgang mit Sterben und Tod

 Viele Menschen wünschen sich Zuhause in vertrauter Umgebung sterben zu können. Frei von Schmerzen, ohne Angst und vielleicht auch im Beisein eines vertrauten Menschen. Dies gelingt jedoch nur einem geringen Teil.

Etwa 870.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland. Jeden von uns wird das Thema mal betreffen. Wer einem anderen Menschen am Lebensende ein Begleiter sein will, der kämpft häufig mit den eigenen Ängsten und Unsicherheiten.

Es scheint, dass sich viele Menschen die Betreuung eines sterbenden Angehörigen nicht zutrauen, weil ihnen das Grundlagenwissen von Sterbeprozessen oder auch die Kenntnis über die vorhandenen Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfsangebote fehlen.

Diese Informationslücke soll durch Letzte- Hilfe- Kurse geschlossen werden. Leid am Lebensende lindern, Abschied gestalten oder allgemeine Unruhe sind Themen, die behandelt werden, zudem wird auch der Austausch über Tod und Sterben in der Gruppe gefördert. Alle Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

Die vier Unterrichtsmodule werden als Block von der Hospizbewegung Münster e.V. vermittelt.

1. Sterben ist ein Teil des Lebens

2. Vorsorgen und Entscheiden

3. Körperliche, psychische, soziale und existentielle Nöte

4. Abschied nehmen vom Leben.

Termine:

Mittwoch, 13. März 2019 (Anmeldung ab Februar 2019)

Mittwoch, 26. Juni 2019 (Anmeldung ab 01. Juni 2019)

jeweils von 17:00 bis 21:00 Uhr

Ort: Sonnenstraße 70

Kostenfreies Angebot. Anmeldungen sind unter Tel. 0251 – 51 98 74 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.

In Kooperation mit dem Haus der Familie finden dort weitere Letzte-Hilfe-Kurse statt an folgenden Terminen:

Dienstag, 19. März und Donnerstag, 27. Juni 2019, jeweils von 17 bis 21 Uhr.

Anmeldung im Haus der Familie unter Telefon 0251-41 86 60 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Informationen unter: www.letztehilfe.info­ und ­ www. hospizbewegung-muenster.de

Gut vorbereitet Menschen am Lebensende begleiten

In der Hospizarbeit sind die ehrenamtlichen BegleiterInnen ein besonders wichtiges Element der Unterstützung mit ganz eigeständigen, verantwortlichen Aufgaben. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Situation von schwerstkranken, sterbenden und trauernden Menschen.

Die ehrenamtlichen BegleiterInnen der „Hospizbewegung Münster e.V.“ unterstützen lebensbegrenzt erkrankte Menschen und deren Zugehörigen zuhause, in Senioreneinrichtungen oder im Krankenhaus.

Vor Beginn des Vorbereitungskurses findet ein Informationsabend am Montag, 07. Januar 2019, 17:00 - 18:30 Uhr in der Sonnenstraße 80 statt. Wir bitten um Ihre Anmeldung im Hospizbüro unter 0251-51 98 74 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wenn Sie weiteres Interesse am Vorbereitungskurs haben, werden die Koordinatoren ein Auswahlgespräch mit Ihnen führen.

Voraussetzungen

 

Die Bereitschaft

-          sich mit den Themen Sterben, Tod und Verlusterfahrung auseinander zu setzen

-          sich auf das lernen in einer Gruppe einzulassen

-      eigene Erfahrungen und die von Anderen u reflektieren und respektieren

-      sich in Selbstwahrnehmung zu üben und die eigene Wirkung auf die anderen Gruppenmitglieder zu reflektieren  

-          sich mit den eigenen Grenzen und Fähigkeiten auseinanderzusetzen und diese zu respektieren.

-          zu lernen, die gebotene Nähe und Distanz des jeweiligen Gegenüber zu finden

-          sich in der Begegnung mit dem sterbenden Menschen und seine ihm Nahestehenden zurückzunehmen und sich an dessen Bedürfnissen zu orientieren

-     anderen Lebensentwürfen offen und mit Respekt zu begegnnen

-         -         sich in den zur Mitarbeit vorgegebenen Rahmen des Dienstes einbinden zu lassen und sich bewusst zu werden die Hospizbewegung zu repräsentieren

Inhalte

Eigene Abschied

Was ist begleiten?

Wahrnehmung

Berührung

Schmerz/Pflegenahe Tätigkeiten

Trauer

Demenz

Kommunikation

Feedback erhalten/geben

Dokumentation

Struktur

 

-       Der Kurs dauert ca. 8 Monate von Februar – Oktober 2019 und findet mit 12 Teilnehmenden statt.

-       Der Kurs umfasst ca. 140 UE an ca. 10 Wochenenden (freitags von 17:00-19:30 Uhr/samstags von 10:00-17:00 Uhr) und an Abenden  (mittwochs von 17:00-19.30 Uhr)

-       Die Termine werden am Informationsabend mitgeteilt.

-       In den Sommerferien ist eine Hospitation von ca. 15 Stunden in verschiedenen Einrichtungen möglich.

-       Zu Beginn des Kurses bilden sich peergroups, die sich außerhalb der Kurszeiten selbstorganisiert treffen.

Der Kurs ist erfolgreich absolviert und schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, wenn die Hospitation wahrgenommen wurde und die Fehlzeiten nicht über 10% liegen.

Vor Beginn einer Hospitation im laufenden Vorbereitungskurs ist die Vorlage eines Führungszeugnisses für private Zwecke erforderlich.

 

Kosten

 -       Die Kosten dieses Kurses werden zum Teil von den Krankenkassen nach § 39a SGB V Abs. 2 gefördert und durch Spenden ermöglicht

-         Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligen sich an den Kosten mit jeweils 200,00 €. Sollte dieses für Einzelne nicht möglich sein, kann ggf. eine individuelle Lösung gefunden werden.

Der Vorbereitungskurs bildet einen ersten Baustein einer fortlaufenden Qualifizierung während der anschließenden ehrenamtlichen Tätigkeit, welche Fortbildungen, fallbezogene Praxisbegleitung und Supervision umfasst.

Die Vorbereitungskurse für Ehrenamtliche werden jedes Jahr angeboten.

Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf, wir freuen uns über Ihr Interesse

 

Terminplan Vorbereitungskurs 2019

Flyer Vorbereitungskurs Seite 1

Flyer Vorbereitungskurs Seite 2

Interview mit zwei Sterbebegleitern aus dem Vorbereitungskurs 2018